WordPress Bücher sind nicht langweilig sondern helfen Anfängern

Bevor ich mich länger mit WordPress beschäftigen wollte, suchte ich ein Buch für Einsteiger und Anfänger. Bücher sind aber nicht langweilig!

Warum Bücher wenn es soviel kostenlose WordPress Informationen gibt

Meinen Anfang mit CMS Systemen machte ich Mitte 2007 mit Joomla. Mir half damals ein Buch von Galileo, welches es als HTML kostenlos gab. Innerhalb weniger Abende beherrschte man Joomla gut. In wenigen Wochen und mit kreativen Ideen schon sehr gut. Perfekt wird man Joomla aber wohl nie beherrschen…

Für WordPress suchte ich entsprechend auch ein Einsteiger-Werk. Ich finde, Learning-By-Doing ist ein netter Ansatz, um etwas zu lernen. Möchte man aber effektiv in etwas neues thematisches Einsteigen ist ein Lehr- und Lernwerk in Buchform das einzig Richtige. Die Zeit, die man am Anfang deutlich investieren muss, relativiert sich schon mittelfristig und erst recht langfristig. Man erhält einen umfassenden und guten Überblick über jede Form einer neuen Technik.

Nach den Büchern – was kommt nun

Das empfohlene Buch von Simovic hatte ich in nur 3 Abenden durchgelesen. Das Grundgerüst war sehr schnell gelegt. Nun ging es an die ersten Beiträge in WordPress. Plugins suchen, Themes finden. Alles, wie ich finde, geht schneller, mit einem guten Buch zur Hand!